Tutorium Quercopolitanum - Andreas Hartmann

7.2.2 Überblicksdarstellungen, Reihen und Handbücher

Die Vielzahl der einschlägigen Monographien kann hier nicht angeführt werden. Neben den im Folgenden besonders empfohlenen Werken sei insbesondere auf die bei Vollmer und in den Nachträgen von Markus Sehlmeyer gegebenen Zusammenstellungen verwiesen (s. Kap. 3.2). Nehmen Sie fremde Urteile (auch meine) aber nicht zu ernst: Wichtig für Sie ist an einer einführenden Darstellung nicht nur die wissenschaftliche Qualität, sondern auch die Lesbarkeit, die sich wiederum ganz subjektiv nach dem persönlichen Vorwissen, den Sprachkenntnissen u. a. bemisst. Es ist in jedem Fall besser, eine „schlechte“ Darstellung gelesen (und verstanden) zu haben als gar keine!
Fischer Weltgeschichte (Fischer Verlag, Frankfurt a. M.):
Weltgeschichte in 36 Bänden, entstanden in den Jahren 1965-1981. Für den Bereich der Alten Geschichte einschlägig sind insbesondere die Bände 4-9. Eine CD-ROM-Edition ist über das DBIS Eichstätt zu benutzen.
dtv-Geschichte der Antike (Deutscher Taschenbuch Verlag, München):
Übersetzung der englischen „Fontana History of the Ancient World“ mit Auszügen aus wichtigen Quellen in Übersetzung. Wenigstens die ersten sechs Bände sind nun in einer äußerst preisgünstigen zweibändigen Sonderausgabe bei Albatros zu haben („Geschichte des antiken Griechenland“, „Geschichte des antiken Rom“). Für insgesamt knapp 30 € erhalten Sie hier eine vorzügliche, quellennahe Darstellung. Nicht ganz auf dem Stand der Zeit sind lediglich Ogilvies Ausführungen zum frühen Rom. Zu Anschaffung und Lektüre dennoch sehr empfohlen!
  • Murray, Oswyn: Das frühe Griechenland, 19954.
  • Davies, John K.: Das klassische Griechenland und die Demokratie, 19953.
  • Walbank, Frank W.: Die hellenistische Welt, 19943.
  • Ogilvie, Robert: Das frühe Rom und die Etrusker, 1983.
  • Crawford, Michael: Die römische Republik, 19944.
  • Wells, Colin: Das Römische Reich, 19943.
  • Cameron, Averil: Das späte Rom, 1994.
Studium Geschichte (A. Francke, Tübingen):
Epochenzentrierte Überblicksdarstellungen mit chronologischen Tafeln und integriertem Quellenmaterial.
  • Günther, Linda-Marie: Griechische Antike, 2008.
  • Huttner, Ulrich: Römische Antike, 2008.
  • Behrwald, Ralf: Spätantike, 2008.
C. H. Beck Wissen (Verlag C. H. Beck, München):
Von namhaften Gelehrten deutscher Zunge verfasst, kompakt, billig. Die hohen Verkaufszahlen ermöglichen im Rahmen der Neuauflagen eine häufige Überarbeitung und Aktualisierung wenigstens der bibliographischen Hinweise.
(1) Vor- und Frühgeschichte:
  • Schrenk, Friedemann: Die Frühzeit des Menschen. Der Weg zum Homo sapiens, 20034.
  • Müller-Beck, Hans-Jürgen: Die Steinzeit. Der Weg der Menschen in die Geschichte, 20043.
(2) Orientalische Kulturen:
  • Schlögl, Hermann Alexander: Das alte Ägypten, 20052.
  • Schlögl, Hermann Alexander: Echnaton, 2008.
  • Hrouda, Barthel: Mesopotamien. Die antiken Kulturen zwischen Euphrat und Tigris, 20054.
  • Sallaberger, Walther: Das Gilgamesch-Epos. Mythos, Werk und Tradition, 2008.
  • Selz, Gebhard J.: Sumerer und Akkader. Geschichte, Gesellschaft, Kultur, 2005.
  • Cancik-Kirschbaum, Eva: Die Assyrer. Geschichte, Gesellschaft, Kultur, 2003.
  • Jursa, Michael: Die Babylonier. Geschichte, Gesellschaft, Kultur, 2004.
  • Klinger, Jörg: Die Hethiter. Geschichte – Gesellschaft – Kultur, 2007.
  • Clauss, Manfred: Das alte Israel. Geschichte, Gesellschaft, Kultur, 20032.
  • Zwickel, Wolfgang: Das Heilige Land. Geschichte und Archäologie, 2009.
  • Schubert, Kurt: Jüdische Geschichte, 20025.
  • Wiesehöfer, Josef: Das frühe Persien, 20063.
  • Schwertheim, Elmar: Kleinasien in der Antike. Von den Hethitern bis Konstantin, 2005.
  • Sommer, Michael: Die Phönizier. Geschichte und Kultur, 2008.
(3) Griechenland:
  • Lotze, Detlef: Griechische Geschichte. Von den Anfängen bis zum Hellenismus, 20077.
  • Welwei, Karl-Wilhelm: Die griechische Frühzeit. 2000 bis 500 v. Chr., 2002.
  • Patzek, Barbara: Homer und seine Zeit, 2003.
  • Funke, Peter: Athen in klassischer Zeit, 20032.
    Hier kommen Sie zur GFA-Rezension.
  • Pabst, Angela: Die athenische Demokratie, 2003.
  • Baltrusch, Ernst: Sparta. Geschichte, Gesellschaft, Kultur, 20073.
  • Bleckmann, Bruno: Der Peloponnesische Krieg, 2007.
  • Gehrke, Hans-Joachim: Alexander der Große, 20054.
  • Heinen, Heinz: Geschichte des Hellenismus. Von Alexander bis Kleopatra, 20072.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Chaniotis, Angelos: Das antike Kreta, 2004.
  • Dreher, Martin: Das antike Sizilien, 2008.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
(4) Rom:
  • Prayon, Friedhelm: Die Etrusker. Geschichte - Religion – Kunst, 20044.
  • Bringmann, Klaus: Römische Geschichte. Von den Anfängen bis zur Spätantike, 20069.
  • Jehne, Martin: Die Römische Republik. Von der Gründung bis Augustus, 20082.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Huß, Werner: Karthago, 20043.
  • Barceló, Pedro: Hannibal, 20073.
  • Clauss, Manfred: Kleopatra, 20023.
  • Stroh, Wilfried: Cicero. Redner, Staatsmann, Philosoph, 2008.
  • Jehne, Martin: Caesar, 20074.
  • Christ, Karl: Die Römische Kaiserzeit. Von Augustus bis Diokletian, 20063.
  • Meyer-Zwiffelhoffer, Eckhard: Imperium Romanum. Geschichte der römischen Provinzen, 2009.
  • Eck, Werner: Augustus und seine Zeit, 20064.
  • Wolters, Reinhard: Die Römer in Germanien, 20065.
  • Moosbauer, Günther: Die Varusschlacht, 2009.
  • Malitz, Jürgen: Nero, 1999.
(5) Spätantike und Byzanz:
  • Brandt, Hartwin: Das Ende der Antike. Geschichte des spätrömischen Reiches, 20073.
  • Clauss, Manfred: Konstantin der Große und seine Zeit, 20073.
  • Meier, Mischa: Justinian. Herrschaft, Reich und Religion, 2004.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension, zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Lilie, Ralph-Johannes: Byzanz. Geschichte des oströmischen Reiches 326-1453, 20064.
  • Rosen, Klaus: Die Völkerwanderung, 20063.
(6) Randkulturen:
  • Parzinger, Hermann: Die Skythen, 2004.
  • Demandt, Alexander: Die Kelten, 20076.
  • Maier, Bernhard: Die Druiden, 2009.
  • Wolfram, Herwig: Die Germanen, 20058.
  • Wolfram, Herwig: Die Goten und ihre Geschichte, 20052.
  • Hartung, Wolfgang: Die Alamannen. Von der Völkerwanderung bis zur Karolingerzeit, 2004.
  • Stickler, Timo: Die Hunnen, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Halm, Heinz: Die Araber. Von der vorislamischen Zeit bis zur Gegenwart, 20062.
(7) Archäologie:
  • Hornung, Ernst: Das Tal der Könige, 2002.
  • Jánosi, Peter: Die Pyramiden. Mythos und Archäologie, 2004.
  • Hertel, Dieter: Troia. Archäologie, Geschichte, Mythos, 20083.
  • Otto, Eckart: Das antike Jerusalem. Archäologie und Geschichte, 2008.
  • Sinn, Ulrich: Athen. Geschichte und Archäologie, 2004.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Maaß, Michael: Das antike Delphi, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Kolb, Frank: Das antike Rom. Geschichte und Archäologie, 2007.
  • Dickmann, Jens-Arne: Pompeji. Archäologie und Geschichte, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Schallmeier, Egon: Der Limes. Geschichte einer Grenze, 20072.
  • Schreiner, Peter: Konstantinopel. Geschichte und Archäologie, 2007.
  • Cobet, Justus: Heinrich Schliemann. Archäologe und Abenteurer, 20072.
(8) Religionsgeschichte:
  • Levin, Christoph: Das Alte Testament, 20063.
  • Kratz, Reinhard Gregor: Die Propheten Israels, 2003
  • Stausberg, Michael: Zarathustra und seine Religion, 2005.
  • Kloft, Hans: Mysterienkulte der Antike. Götter - Menschen – Rituale, 20063.
  • Roloff, Jürgen: Jesus, 20043.
  • Winkelmann, Friedhelm: Geschichte des frühen Christentums, 20074.
  • Berger, Klaus: Paulus, 20052.
  • Theißen, Gerd: Das Neue Testament, 20063.
  • Markschies, Christoph: Die Gnosis, 2001.
  • Leppin, Hartmut: Die Kirchenväter und ihre Zeit. Von Athanasius bis Gregor dem Großen, 20072.
  • Leppin, Volker: Die christliche Mystik, 2007.
  • Simek, Rudolf: Götter und Kulte der Germanen, 20062.
  • Bobzin, Hartmut: Mohammed, 20063.
  • Bergmann, Werner: Geschichte des Antisemitismus, 20042.
(9) Kulturgeschichte:
  • Hartmann, Elke: Frauen in der Antike. Weibliche Lebenswelten von Sappho bis Theodora, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Haarman, Harald: Geschichte der Schrift, 2002.
  • Holzberg, Niklas: Ovids Metamorphosen, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Hölscher, Tonio: Die griechische Kunst, 2007.
  • Zanker, Paul: Die römische Kunst, 2007.
  • Deckers, Johannes: Die frühchristliche und byzantinische Kunst, 2007.
  • Sinn, Ulrich: Olympia. Kult, Sport und Fest in der Antike, 20043.
  • Brodersen, Kai: Die sieben Weltwunder. Legendäre Kunst- und Bauwerke der Antike, 20067.
  • Schneider, Helmuth: Geschichte der antiken Technik, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Manthe, Ulrich: Geschichte des römischen Rechts, 20032.
  • Burckhardt, Leonhard: Militärgeschichte der Antike, 2008.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Beck’s historische Bibliothek (Verlag C. H. Beck, München):
Im Vergleich zu der oben vorgestellten Reihe umfängliche, objektiv gesehen jedoch noch immer knappe Darstellungen, die sich an ein breiteres Lesepublikum richten.
  • Edzard, Dietz O.: Geschichte Mesopotamiens von den Sumerern bis zu Alexander dem Großen, 2004.
  • Friedell, Egon: Kulturgeschichte Ägyptens und des Alten Orients. Leben und Legende der vorchristlichen Seele, 1998 (zuerst 1936).
  • Ders.: Kulturgeschichte Griechenlands. Leben und Legende der vorchristlichen Seele, 2002 (zuerst posthum 1949).
  • Huss, Werner: Die Karthager, 20043.
  • Maier, Bernhard: Die Kelten. Ihre Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, 20032.
  • Kolb, Frank: Rom. Geschichte der Stadt in der Antike, 20022.
  • Bringmann, Klaus: Die Geschichte der römischen Republik. Von den Anfängen bis Augustus, 2002.
  • Christ, Karl: Geschichte der römischen Kaiserzeit. Von Augustus bis Konstantin, 20055.
    Klassische Darstellung in deutscher Sprache.
  • Demandt, Alexander: Geschichte der Spätantike. Das Römische Reich von Diocletian bis Justinian 284-565 n. Chr., 20082.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension.
  • Ostrogorsky, Gregor: Byzantinische Geschichte 324-1453, 20062.
Geschichte Kompakt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt):
Die Reihe beabsichtigt, leicht konsumierbare Einführungen in den neuesten Forschungsstand für Studierende zu geben. Vorwissen wird dementsprechend kaum vorausgesetzt. Begriffserläuterungen, Graphiken und ein kommentiertes Literaturverzeichnis erleichtern den Zugang zum Thema.
  • Fischer, Josef: Griechische Frühgeschichte bis 500 v. Chr., 2009.
  • Schulz, Raimund: Athen und Sparta, 20083.
  • Engels, Johannes: Philipp II. und Alexander der Große, 2006.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Meißner, Burkhard: Hellenismus, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Aigner-Foresti, Luciana: Die Etrusker und das frühe Rom, 20092.
  • Zimmermann, Klaus: Rom und Karthago, 20092.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Dreyer, Boris: Die Innenpolitik der Römischen Republik 264-133 v. Chr., 2006.
  • Linke, Bernhard: Die römische Republik von den Gracchen bis Sulla, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Baltrusch, Ernst: Caesar und Pompeius, 20082.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Schlange-Schöningen, Heinrich: Augustus, 2005.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur GFA-Rezension.
  • Pfeiffer, Stefan: Die Zeit der Flavier. Vespasian – Titus – Domitian, 2009.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Sommer, Michael: Die Soldatenkaiser, 2004.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Piepenbrink, Karin: Konstantin der Große und seine Zeit, 20072.
    Hier kommen Sie zur Plekos-Rezension.
  • Dies.: Antike und Christentum, 2007.
  • König, Ingemar: Die Spätantike, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
Hinzu kommen ähnlich angelegte Einführungen zu verwandten Disziplinen:
  • Fuhrer, Therese: Augustinus, 2004.
  • Gall, Dorothee: Die Literatur in der Zeit des Augustus, 2005.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Reitz, Christiane: Literatur im Zeitalter Neros, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Ries, Wiebrecht: Die Philosophie der Antike, 2005.
  • Tschopp, Silvia S./Weber, Wolfgang E. J.: Grundfragen der Kulturgeschichte, 2007
  • Hock, Klaus: Einführung in die Religionswissenschaft, 20083.
  • Hoping, Helmut: Einführung in die Christologie, 2004.
  • Tilly, Michael: Einführung in die Septuaginta, 2005.
  • Zwickel, Wolfgang: Einführung in die biblische Landes- und Altertumskunde, 2002.
  • Kollmann, Bernd: Einführung in die Neutestamentliche Zeitgeschichte, 2006.
Gestalten der Antike (Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt):
Der Reihentitel ist selbsterklärend.
  • Barceló, Pedro: Alexander der Große, 2007.
  • Christ, Karl: Hannibal, 2003.
  • Will, Wolfgang: Caesar, 2009.
  • Schäfer, Christoph: Kleopatra, 2006.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur BMCR-Rezension.
  • Bringmann, Klaus: Augustus, 2007.
  • Günther, Linda-Marie: Herodes der Große, 2005.
  • Fündling, Jörg: Marc Aurel, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Spielvogel, Jörg: Septimius Severus, 2006.
  • Herrmann-Otto, Elisabeth: Konstantin, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Bringmann, Klaus: Kaiser Julian, 2004.
  • Leppin, Hartmut: Theodosius der Große, 2003.
  • Ausbüttel, Frank M.: Theoderich der Große, 2003.
Studienbücher. Geschichte und Kultur der Alten Welt (Akademie Verlag, Berlin):
Die Bände dieser Reihe gliedern sich jeweils in drei Teile: Darstellung, Materialteil (Textquellen in Übersetzung und ggf. Bildquellen) und Anhang (Bibliographie, Zeittafeln, Karten usw.).
  • Bringmann, Klaus: Krise und Ende der römischen Republik (133-44 v. Chr.), 2003.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Bringmann, Klaus/Schäfer, Thomas: Augustus und die Begründung des römischen Kaisertums, 2001.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Brandt, Hartwin: Geschichte der römischen Kaiserzeit. Von Diokletian und Konstantin bis zum Ende der konstantinischen Dynastie (284-363), 1998.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Kolb, Frank: Herrscherideologie in der Spätantike, 2001.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Noethlichs, Leo: Die Juden im christlichen Imperium Romanum (4. bis 6. Jahrhundert), 2001.
    Hier kommen Sie zur Plekos-Rezension.
  • Hoffmann, Friedhelm: Ägypten. Kultur und Lebenswelt in griechisch-römischer Zeit. Eine Darstellung nach den demotischen Quellen, 2000.
    Hier kommen Sie zur Plekos-Rezension.
  • Drexhage, Hans-Joachim/Konen, Heinrich/Ruffing, Kai: Die Wirtschaft des Römischen Reiches (1.-3. Jahrhundert). Eine Einführung, 2001.
    Hier kommen Sie zur Plekos-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Winter, Engelbert/Dignas, Beate: Rom und das Perserreich. Zwei Weltmächte zwischen Konfrontation und Koexistenz, 2001.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension. Eine erweiterte englische Ausgabe ist unter dem Titel „Rome and Persia in late antiquity: neighbours and rivals“ (Cambridge 2007) erschienen. Hier kommen Sie zur diesbezüglichen BMCR-Rezension.
Urban-Taschenbücher (Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart):
Die Urban-Taschenbücher sind vor allem den Studenten der mittelalterlichen Geschichte
vertraut, denn die Reihe mit Dynastiegeschichten gehört dort zur unverzichtbaren Einführungsliteratur. Gerade was die Völkerwanderungszeit angeht, sind einige Titel aber auch für den Althistoriker interessant.
  • Fries-Knoblach, Janine: Die Kelten. 3000 Jahre europäischer Kultur und Geschichte, 2002.
  • Will, Wolfgang: Caesar, 1992.
  • Schmitt, Oliver: Constantin der Große (275-337), 2007.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension (mit den notwendigen Reserven).
  • Pohl, Walter: Die Völkerwanderung. Eroberung und Integration, 20052.
  • Geuenich, Dieter: Geschichte der Alemannen, 20052.
  • Wirth, Gerhard: Attila. Das Hunnenreich und Europa, 1999.
  • Castritius, Helmut: Die Vandalen, 2007.
  • Kaiser, Reinhold: Die Burgunder, 2004.
  • Giese, Wolfgang: Die Goten, 2004.
  • Lilie, Ralph-Johannes: Einführung in die byzantinische Geschichte, 2007.
  • Postel, Verena: Die Ursprünge Europas. Migration und Integration im frühen Mittelalter, 2004.
Oldenbourg Grundriss der Geschichte ~ OGG (Oldenbourg Verlag, München):
Bände jeweils zweigeteilt in Darstellung und Forschungsbericht, Anhang mit inhaltlich gegliederter, ausführlicher Bibliographie. Die Bände werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert, achten Sie daher darauf, immer die jeweils letzte Auflage zu benutzen. Die äußerste Komprimierung macht die Lektüre für den Anfänger mitunter zu einer ermüdenden Angelegenheit, ein ausreichender Überblick über die klassische Ereignisgeschichte lässt sich kaum gewinnen. Bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung werden Sie in jedem Fall mit Gewinn auf den OGG zurückgreifen. Der systematisch strukturierte bibliographische Anhang ist stets von großem Nutzen. Erweiterungen und Überarbeitungen finden jeweils im Rahmen der ungeraden Neuauflagen (3., 5. usw.) statt!
  • OGG 1: Ulf, Christoph: Die Entstehung Griechenlands, 2009.
  • OGG 1a: Schuller, Wolfgang: Griechische Geschichte, 20086.
  • OGG 1b: Gehrke, Hans-Joachim: Geschichte des Hellenismus, 20084.
  • OGG 2: Bleicken, Jochen: Geschichte der Römischen Republik, 20046.
  • OGG 3: Dahlheim, Werner: Geschichte der Römischen Kaiserzeit, 20033.
  • OGG 4: Martin, Jochen: Spätantike und Völkerwanderung, 20014.
  • OGG 22: Schreiner, Peter: Byzanz 565-1453, 20083.
  • OGG 24: Nagel, Tilman: Die islamische Welt bis 1500, 1998.
  • OGG 25: Nissen, Hans-Jörg: Geschichte Alt-Vorderasiens, 1999.
  • OGG 37: Clauss, Manfred: Geschichte des alten Israel, 2009.
  • in Planung: Reimitz, Helmut: Germanische Reichsbildung in der Völkerwanderungszeit.
  • in Planung: Seidlmayer, Stephan J.: Das alte Ägypten.
Enzyklopädie der griechisch-römischen Antike ~ EGRA (Oldenbourg Verlag, München):
Wie die OGG-Bände sind auch die Publikationen dieser Reihe jeweils dreigeteilt in Darstellung, Forschungsüberblick und Bibliographie. In gewisser Weise stellt sich das Projekt also als Fortsetzung der OGG mit anderem, kulturgeschichtlichem Schwerpunkt dar – und reflektiert damit die veränderte Forschungslandschaft.
  • EGRA 1: Schmitz, Winfried: Haus und Familie im antiken Griechenland, 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • EGRA 2: Schmitz, Winfried: Haus und Familie im antiken Rom (in Vorbereitung).
  • EGRA 3: Winterling, Aloys: Die griechische Gesellschaft (in Vorbereitung).
  • EGRA 4: N. N.: Die römische Gesellschaft (in Planung).
  • EGRA 5: Leppin, Hartmut: Politische Organisation im klassischen Griechenland (in Vorbereitung).
  • EGRA 6: Bernett, Monika: Politische Organisation im republikanischen Rom (in Vorbereitung).
  • EGRA 7: Baltrusch, Ernst: Außenpolitik, Bünde und Reichsbildung in der Antike, 2008.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • EGRA 8: Weber, Gregor: Antike Monarchie (in Vorbereitung).
  • EGRA 9: Mann, Christian: Antikes Militär (in Vorbereitung).
  • EGRA 10: Reden, Sitta v.: Antike Wirtschaft (in Vorbereitung).
  • EGRA 11: Scheer, Tanja: Antike Geschlechterverhältnisse (in Vorbereitung).
  • EGRA 12: Linke, Bernhard: Antike Religion (in Vorbereitung).
  • EGRA 13: Schmitt, Tassilo: Das frühe Christentum (in Vorbereitung).
Routledge History of the Ancient World (Routledge Verlag, London/New York):
Anspruchsvolle Gesamtdarstellungen mit teilweise deutlich revisionistischem Impetus; daher wohl als problemorientierte Einführung, aber weniger zur Aneignung der communis opinio der Forschung geeignet.
  • Kuhrt, Amélie: The ancient Near East. From earliest times to Alexander’s conquest. [2 Bde.], 1995.
  • Osborne, Robin: Greece in the making 1200-479 B. C., 20092.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension (1. Aufl.) und zur BMCR-Rezension (2. Aufl.).
  • Hornblower, Simon: The Greek world 479-323 B. C., 20023.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension, die insbesondere die Änderungen seit der 2. Auflage behandelt.
  • Shipley, Graham: The Greek world after Alexander 323-30 B. C., 2000.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Cornell, Timothy J.: The beginnings of Rome. Italy and Rome from the Bronze Age to the Punic Wars (c. 1000-264 B. C.), 1995.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Goodman, Martin: The Roman world 44 B. C.-A. D. 180, 1997.
  • Potter, David S.: The Roman empire at bay, AD 180-395, 2004.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension, zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zursehepunkte-Rezension.
  • Cameron, Averil: The Mediterranean world in Late Antiquity A. D. 395-600, 1993.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Blackwell Companions to the Ancient World (Blackwell Publishing, Oxford):
Geplant ist eine Folge von Sammelbänden, die jeweils den neuesten Forschungsstand zu den einzelnen Epochen der Alten Geschichte vermitteln sollen. Der als erster erschienene Band zur Geschichte des Hellenismus erfüllt dieses Ziel vorzüglich. Man darf also auf den Fortgang der Reihe hoffen.
  • Snell, Daniel C. (Hg.): A companion to the ancient Near East, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Erskine, Andrew (Hg.): A companion to ancient history, 2007.
  • Raaflaub, Kurt/Van Wees, Hans (Hgg.): A companion to archaic Greece, 2007.
  • Kinzl, Konrad/Tritle, Lawrence (Hgg.): A companion to the classical Greek world, 2006.
  • Erskine, Andrew (Hg.): A companion to the Hellenistic world, 2003.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Rosenstein, Nathan/Morstein-Marx, Robert (Hgg.): A companion to the Roman republic, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Griffin, Miriam (Hg.): A companion to Julius Caesar, in Vorbereitung.
  • Potter, David S. (Hg.): A companion to the Roman empire, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Rousseau, Philip (Hg.): A companion to late antiquity, 2007.
  • James, Liz (Hg.): A companion to Byzantium, 2007.
  • Erdkamp, Paul (Hg.): A companion to the Roman army, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension, sehepunkte-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Ogden, Daniel (Hg.): A companion to Greek religion, 2007.
  • Rüpke, Jörg (Hg.): A companion to Roman religion, 2007.
  • Marincola, John (Hg.): A companion to Greek and Roman historiography. [2 Bde.], 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Foley, John M. (Hg.): A companion to ancient epic, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Gregory, Justina (Hg.): A companion to Greek tragedy, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Harrison, Stephen (Hg.): A companion to Latin literature, 2005.
  • Worthington, Ian (Hg.): A companion to Greek rhetoric, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Dominic, William/Hall, Jon (Hgg.): A companion to Roman rhetoric, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Balot, Ryan K. (Hg.): A companion to Greek and Roman political thought, 2009.
  • Kallendorf, Craig W. (Hg.): A companion to the classical tradition, 2007.
  • Hardwick, Lorna/Stray, Christopher: A companion to classical receptions, 2008.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Dazu aus der Reihe Blackwell Companions to Philosophy:
  • Gill, Mary Louise/Pellegrin, Pierre (Hgg.): A companion to ancient philosophy, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Blackwell History of the Ancient World (Blackwell Publishing, Oxford):
Darstellungen zu Teilbereichen der Alten Geschichte, die sich an ein breiteres Publikum und Studenten in den ersten Semestern richten.
  • Van de Mieroop, Marc: A history of the ancient Near East, 20072.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension der 1. Aufl. und zur BMCR-Rezension der 2. Aufl.
  • Hall, Jonathan M.: A history of the archaic Greek world, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Rhodes, Peter J.: A history of the classical Greek world, 2005.
  • Errington, R. Malcolm: A history of the Hellenistic world 323-30 BC, 2008.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Mitchell, Stephen: A history of the later Roman empire AD 284-641: the transformation of the ancient world, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Gregory, Timothy: A history of Byzantium, 2005.
    Hier kommen Sie zur TMR-Rezension.
Blackwell Introductions to the Classical World (Blackwell Publishing, Oxford):
Einführungen in Teilbereiche der antiken Kulturgeschichte, die sich an ein breiteres Publikum und Studenten in den ersten Semestern richten.
  • Hedrick, Charles W.: Ancient history, 2005.
  • Rutherford, Richard: Classical literature. A concise history, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Habinek, Thomas: Ancient rhetoric and oratory, 2004.
  • Powell, Barry: Homer, 20072.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension (1. Aufl.) und zur BMCR-Rezension (2. Aufl.).
  • King, Catherine K.: Ancient epic, 2009.
  • Rabinowitz, Nancy S.: Greek tragedy, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Blackwell Ancient Religions (Blackwell Publishing, Oxford):
  • Mikalson, Jon: Ancient Greek religion, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Johnston, Sarah I.: Ancient Greek divination, 2008.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Collins, Derek: Magic in the ancient Greek world, 2007.
  • Rives, James B.: Religion in the Roman empire, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
Ancient World at War (Blackwell Publishing, Oxford):
The Edinburgh History of the Greeks/of ancient Rome (Edinburgh University Press, Edinburgh):
Neue mehrbändige Gesamtdarstellung. Bis jetzt nur ein Band erschienen.
  • Edmondson, Jonathan: Imperial Rome AD 14-192, 2009.
Cambridge Companions (Cambridge University Press, Cambridge):
  • Shelmerdine, Cynthia W. (Hg.): The Cambridge companion to the Aegean Bronze Age, 2008.
  • Shapiro, Harvey A. (Hg.): The Cambridge companion to archaic Greece, 2007.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension und zur BMCR-Rezension.
  • Samons II, Loren J. (Hg.): The Cambridge companion to the age of Pericles, 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension, zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Bugh, Glen R. (Hg.): The Cambridge companion to the Hellenistic world, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Flower, Harriet I. (Hg.): The Cambridge companion to the Roman republic, 2004.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Galinsky, Karl (Hg.): The Cambridge companion to the age of Augustus, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Lenski, Noel (Hg.): The Cambridge companion to the age of Constantine, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Maas, Michael (Hg.): The Cambridge companion to the age of Justinian, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Fowler, Robert (Hg.): The Cambridge companion to Homer, 2004.
  • Long, A. A. (Hg.): The Cambridge companion to early Greek philosophy, 1999.
  • Dewald, Carolyn/Marincola, John (Hgg.): The Cambridge companion to Herodotus, 2006.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur BMCR-Rezension.
  • Budelmann, Felix (Hg.): The Cambridge companion to Greek lyric , 2009.
  • Easterling, Pat E. (Hg.): The Cambridge companion to Greek tragedy, 1997.
  • Gagarin, Michael/Cohen David (Hgg.): The Cambridge companion to ancient Greek law,
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Barnes, Jonathan: The Cambridge companion to Aristotle (Hg.), 1995.
  • Martindale, Charles (Hg.): The Cambridge companion to Virgil, 1997.
  • Harrison, Stephen (Hg.): The Cambridge companion to Horace, 2007
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Hardie, Philip (Hg.): The Cambridge companion to Ovid, 2002.
  • Kamesar, Adam (Hg.): The Cambridge companion to Philo, 2009.
  • Freudenburg, Kirk (Hg.): The Cambridge companion to Roman satire, 2005.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Whitmarsh, Tim (Hg.): The Cambridge companion to the Greek and Roman novel, 2008.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Sedely, David (Hg.): The Cambridge companion to Greek and Roman philosophy, 2003.
  • McDonald, Marianne/Walton, J. Michael (Hgg.): The Cambridge Companion to Greek and Roman Theatre, 2007.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension.
  • Chilton, Bruce (Hg.): The Cambridge companion to the Bible, 20082.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Bockmuehl, Markus (Hg.): The Cambridge companion to Jesus, 2001.
  • Dunn, James D. G. (Hg.): The Cambridge companion to St. Paul, 2003.
  • Stump, Eleonore/Kretzmann, Norman (Hgg.): The Cambridge companion to Augustine, 2001.
Brill’s Companions (Brill Academic Publisher, Leuven):
Ähnliches Konzept wie bei den Blackwell Companions, aber in erster Linie literaturwissenschaftlich ausgerichtet, d. h. die Einzelbände widmen sich meist einem bestimmten antiken Autor. Einige Bände sind dennoch auch von besonderem Interesse für den Historiker.
  • Morris, Ian/Powell, Barry: A new companion to Homer, 1997.
  • Gerber, Douglas E.: A companion to the Greek lyric poets, 1997.
  • Bakker, Egbert J./De Jong, Irene J. F./Van Wees, Hans: Brill’s companion to Herodotus, 2002.
  • Rengakos, Antonios/Tsakmakis, Antonios: Brill’s companion to Thucydides, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
  • Roisman, Joseph: Brill’s companion to Alexander the Great, 2003
  • Papanghelis, Theodore D./Rengakos, Antonios: A companion to Apollonius Rhodius, 2001.
    Hier kommen Sie zur GFA-Rezension.
  • May, James M.: Brill’s companion to Cicero. Oratory and rhetoric, 2002.
    Hier kommen Sie zur GFA-Rezension.
  • Horsfall, Nicholas: A companion to the study of Virgil, 2000.
  • Weiden Boyd, Barbara: Brill’s companion to Ovid, 2002.
  • Günther, Hans-Christian: Brill’s companion to Propertius, 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Fantuzzi, Marco/Papanghelis, Theodore: A companion to Greek and Latin pastoral, 2006.
Collection Premier Cycle (Presses Universitaires de France, Paris):
Sehr gute und übersichtliche Rekapitulationen des Grundwissens, die auf die Bedürfnisse von Anfängern abgestellt sind. Zusammen mit der unten vorgestellten Reihe „Nouvelle Clio“, deren Bände auf denen der „Collection Premier Cycle“ aufbauen, stellt dieses Programm der PUF die systematischste didaktische Aufbereitung der Alten Geschichte auf examenstauglichem Niveau dar. Der Tradition der französischen Geschichtswissenschaft entsprechend finden neben der politischen Ereignisgeschichte auch kultur- und mentalitätsgeschichtliche Aspekte Beachtung. Schließlich sind die Bände auch nach rein literarischen Kriterien gut geschrieben und erzählen Geschichte anschaulich und klar strukturiert. Auch für die Einführung in Methoden und theoretische Konzepte anderer wissenschaftlicher Disziplinen mit Relevanz für den Althistoriker leistet die Reihe gute Dienste.
  • Corvisier, Jean-Nicolas: Sources et méthodes en histoire ancienne, 1997.
    Absolut empfehlenswerter Überblick über Quellen und Methoden der Alten Geschichte, siehe die ausführlichen Bemerkungen in Kap. 7.1.
  • Orrieux, Claude/Schmitt-Pantel, Pauline: Histoire grecque, 20024.
    Nicht nur reich, sondern auch sinnvoll (Karten!) illustrierte Einführung in die griechische Geschichte bis 146 v. Chr. Eine ausführliche Zeittafel am Ende des Bandes ermöglicht die Zusammenschau von politischen und kulturgeschichtlichen Entwicklungen. Der Band vermittelt in hervorragender Weise ein kompaktes Grundlagenwissen zur politischen Ereignisgeschichte, aber auch zur Kultur- und Mentalitätsgeschichte. Selbst die hellenistische Geschichte verliert in der klaren Darstellung von Claude Orrieux einiges von ihrem Konfusionspotential. Mittlerweile in englischer Übersetzung verfügbar (A history of ancient Greece, Cambridge (Mass.) 1999). Immerhin von keinem geringeren als Ian Morris als „head-and-shoulders above the rest“ empfohlen.
  • Le Glay, Marcel/Voisin, Jean-Louis/Le Bohec, Yan: Histoire romaine, 20027.
    Gute Behandlung vor allem der kaiserzeitlichen Geschichte. Leider erfährt die republikanische Zeit eine recht stiefmütterliche Behandlung – hierfür ist unbedingt weitere Literatur hinzuzuziehen. Enthält nützliche Karten, Stammbäume und Zeittafeln. Mittlerweile in englischer Übersetzung verfügbar (A history of Rome, Malden 2009 (4. überarb. u. erw. Aufl.)). Diese Auflage bietet eine breitere Behandlung des 2. Punischen Krieges und der Späten Republik, die von David Cherry nachgetragen wurde. Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension der 2. und zur BMCR-Rezension der 3. Auflage.
  • Millet, Olivier/Robert, Philippe d.: Culture biblique, 2001.
  • Lehmann, Yves: Religions de l’antiquité, 1999.
  • Canto-Sperber, Monique: Philosophie grecque, 19982.
  • Saïd, Suzanne/Trédé, Monique/Le Boullouec, Alain: Histoire de la littérature grecque,
  • Fredouille, Jean-Claude/Zehnacker, Hubert: Littérature latine, 20013.
Nouvelle Clio, L’histoire et ses problèmes (Presses Universitaires de France, Paris):
Sehr gute und übersichtliche Darstellungen auf hohem Niveau, mit Problematisierung der Forschungsgeschichte. Sofern man französische Texte flüssig lesen kann, lohnt sich eine Anschaffung einzelner Bände spätestens für die Examensvorbereitung (die Paperbacks kosten jeweils ca. 30 €).
  • Durand, Jean-Marie/Gonnet, Hatice/Garelli, Paul: Le Proche-Orient asiatique. Tome 1 : des origines aux invasions des peuples de la mer, 19974.
  • Garelli, Paul/Lemaire, André: Le Proche-Orient asiatique. Tome 2 : les Empires mésopotamiens, Israël, 20025.
  • Treuil, René/Darcque, Pascal/Poursat, Jean-Claude/Touchais, Gilles: Les civilisations égéennes du néolithique et de l’âge du bronze, 1990.
  • Baurain, Claude: Les Grecs et la Méditerranée orientale, des « siècles obscurs » à la fin de l'époque archaïque, 1997.
  • Briant, Pierre/Lévêque, Pierre/Brulé, Pierre: Le monde grec aux temps classiques. Tome 1 : le Ve siècle, 20012.
  • Brulé, Pierre/Descat, Raymond: Le monde grec aux temps classiques. Tome 2 : le IVe siècle, 2004.
  • Préaux, Claire: Le monde hellénistique. La Grèce et l’Orient, de la mort d’Alexandre à la conquête romaine de la Grèce, 323-146 av. J.-C. Tome 1, 20036.
  • Préaux, Claire: Le monde hellénistique. La Grèce et l’Orient, de la mort d’Alexandre à la conquête romaine de la Grèce, 323-146 av. J.-C. Tome 2, 20024.
  • Heurgon, Jacques: Rome et la Méditerranée occidentale jusqu’aux guerres puniques, 19933.
  • Nicolet, Claude: Rome et la conquête du monde méditerranéen, 264-27 av. J.-C. Tome 1 : les structures de l'Italie romaine, 200110.
  • Nicolet, Claude: Rome et la conquête du monde méditerranéen, 264-27 av. J.-C. Tome 2 : genèse d’un empire, 20016.
  • Jacques, François/Scheid, John: Rome et l’integration de l’empire. Tome 1 : les structures de l’Empire romain, 20026.
    Mittlerweile auch in deutscher Übersetzung erhältlich: Rom und das Reich in der hohen Kaiserzeit, 44 v. Chr.-260 n. Chr. Band 1: die Struktur des Reiches, Stuttgart u. a. 1998.
  • Lepelley, Claude: Rome et l’integration de l’empire. Tome 2 : approches régionales du Haut-Empire romain, 1998.
    Ebenfalls in deutscher Übersetzung erhältlich: Rom und das Reich in der hohen Kaiserzeit, 44 v. Chr.-260 n. Chr. Band 2: die Regionen des Reiches, München u. a. 2001. Dieser und der vorgehende Band sind inzwischen auch in einer preisgünstigen Sonderauflage bei Nikol erschienen.
  • Inglebert, Hervé/Sauron, Gilles/Gros, Pierre: Histoire de la civilisation romaine, 2005.
  • Simon, Marcel/Benoit, André: Le judaïsme et le christianisme antique d’Antiochus Epiphane à Constantin, 19985.
  • Maraval, Pierre: Le christianisme de Constantin à la conquête arabe, 20053.
  • Rémondon, Roger: La crise de l’Empire romain, 19973.
  • Musset, Lucien: Les invasions, les vagues germaniques, 19943.
  • Mantran, Robert: L’expansion musulmane, VIIe - XIe siècles, 20016.
Daneben gibt es einige wichtige Handbuchreihen mit enzyklopädischem Anspruch:
Handbuch der Altertumswissenschaft ~ HdAW (C. H. Beck Verlag, München):
Monographische Darstellungen zu allen Bereichen der Altertumswissenschaft, so etwa zur politischen Geschichte, zur Literaturgeschichte, zur Metrik, zur Rechtsgeschichte usw. Ähnlich wie bei der RE sind aufgrund der langen Laufzeit des Projektes viele Bände bereits recht betagt. Freilich lässt das Alter keinen unmittelbaren Schluss auf die Verwertbarkeit zu: So ist etwa Georg Wissowas „Religion und Kultus der Römer“ – im Kern am Ende des 19. Jh. verfasst und 1912 überarbeitet – immer noch die umfassendste Darstellung des römischen Kultbetriebes und eine schier unerschöpfliche Fundgrube für die neuere Forschung. Die Bände zur griechischen und römischen Geschichte von Hermann Bengtson aus den 60er Jahren sind hingegen weder bezüglich Fragestellung noch Erkenntnisstand auf der Höhe der Zeit. Vor diesen Bänden muss besonders gewarnt werden, weil sie in den Lehrbuchsammlungen der Bibliotheken stark vertreten und vom Verlag immer noch in preiswerten Sonderausgaben aufgelegt werden. Dennoch: Finger weg bei der Examensvorbereitung! Immer noch nützlich sind allerdings die – nur in der Original-, nicht aber den Sonderausgaben enthaltenen – quellenkundlichen Einführungsabschnitte zu den einzelnen Kapiteln. Wenn Sie sich also schnell über die wichtigsten Quellen zu dem von Ihnen zu behandelnden Thema informieren wollen, lohnt der Griff zum „Bengtson“, wobei natürlich zu bedenken ist, dass seither wichtige Inschriften- und Papyrusneufunde gemacht wurden.
Abteilung I: Einleitende und Hilfsdisziplinen
  • 2: Speyer, Wolfgang: Die literarische Fälschung im heidnischen und christlichen Altertum,
  • 4,1: Schubart, Wilhelm: Griechische Paläographie, 1925.
  • 7: Samuel, Alan E.: Greek and Roman chronology, 1972.
Abteilung II: Griechische Grammatik – Lateinische Grammatik – Rhetorik
  • 3: Martin, Josef: Antike Rhetorik, 1974.
Abteilung III: Alter Orient – Griechische Geschichte – Römische Geschichte
  • 4: Bengtson, Hermann: Griechische Geschichte, 1950.
  • 5: Bengtson, Hermann: Grundriss der römischen Geschichte mit Quellenkunde, 19823.
  • 6: Demandt, Alexander: Die Spätantike, 20072.
    Auch dieses Buch ist mittlerweile im Rahmen der Reihe „Beck’s Historische Bibliothek“ preisgünstiger erhältlich, seit 2008 in einer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage. Hier kommen Sie zur H-Soz u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
    Bibliographische Ergänzungen zur Originalausgabe für die Jahre 1990-2002 gibt es unter
    http://userpage.fu-berlin.de/~antike/fmi/antike/Bibliographie.html
  • 7: Frye, Richard N.: The history of ancient Iran, 1984.
  • 8: Huss, Werner: Geschichte der Karthager, 1985.
  • 9 Flach, Dieter: Römische Agrargeschichte, 1990.
Abteilung IV: Griechische Staatskunde – Heerwesen und Kriegsführung der Griechen und Römer
  • 1,1: Busolt, Georg: Griechische Staatskunde. [2 Bde. (II hg. v. Heinrich Swoboda)], 1920-1926.
  • 3,2 Kromayer, Johannes/Veith, Georg: Heerwesen und Kriegführung der Griechen und Römer, 1928.
Abteilung V: Geschichte der Philosophie – Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften – Religionsgeschichte
  • 1,2: Heiberg, Johan L.: Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften im Altertum, 1925.
  • 2: Nilsson, Martin P.: Geschichte der griechischen Religion. [2 Bde.], 1967-19743.
  • 3: Stengel, Paul: Die griechischen Kultusaltertümer, 19203.
  • 4 alt: Wissowa, Georg: Religion und Kultus der Römer, 19122.
  • 4 neu: Latte, Kurt: Römische Religionsgeschichte, 19672.
Abteilung VII: Geschichte der griechischen Literatur
  • 1: Schmid, Wilhelm: Geschichte der griechischen Literatur. Die klassische Periode der griechischen Literatur. [5 Bde.], 1929-1948.
  • 2: Schmid, Wilhelm/Stählin, Otto: Geschichte der griechischen Literatur. Die nachklassische Periode der griechischen Literatur. [2 Bde.], 1920-1924.
Abteilung VIII: Geschichte der römischen Literatur
  • 1-4: Schanz, Martin/Hosius, Carl: Geschichte der römischen Literatur. [4 Bde.], 1914-1927.
Abteilung IX: Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters
  • 2: Manitius, Max: Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters. [3 Bde.], 1911-1931.
Abteilung X: Rechtsgeschichte des Altertums
  • 3,1: Wieacker, Franz: Römische Rechtsgeschichte, Bd. I: Einleitung, Quellenkunde, Frühzeit und Republik, 1988 (Bd. II in Vorbereitung).
  • 3,2: Kunkel, Wolfgang: Staatsordnung und Staatspraxis der römischen Republik, Bd. II: Die Magistratur, 1995.
  • 3,3: Kaser, Max: Das römische Privatrecht. [2 Bde.], 1971-19752.
  • 3,4: Kaser, Max/Hackl, Karl: Das römische Zivilprozessrecht, 1997.
  • 4,2: Steinwenter, Artur: Das Recht der koptischen Urkunden, 1955.
  • 5,2: Wolff, Hans J.: Das Recht der griechischen Papyri Ägyptens in der Zeit der Ptolemäer und des Prinzipats. [2. Bde], 1978-2002.
Abteilung XII: Byzantinisches Handbuch
  • 1,2: Ostrogorsky, Georg: Geschichte des byzantinischen Staates, 19633.
  • 2,1: Beck, Hans-Georg: Kirche und theologische Literatur im byzantinischen Reich, 1959.
  • 2,3: Beck, Hans-Georg: Geschichte der byzantinischen Volksliteratur, 1971.
  • 3,1: Dölger, Franz/Karayannopulos, Johannes: Byzantinische Urkundenlehre. Die Kaiserurkunden, 1968.
  • 4: Schilbach, Erich: Byzantinische Metrologie, 1970.
  • 5: Hunger, Herbert: Die hochsprachliche profane Literatur der Byzantiner. [2 Bde.], 1978.
Den Abschnitt VIII ersetzt jetzt das seit 1989 erscheinende Handbuch der lateinischen Literatur der Antike (HLL):
  • 1: Suerbaum, Werner (Hg.): Die archaische Literatur von den Anfängen bis Sullas Tod. Die vorliterarische Periode und die Zeit von 240 bis 78 v. Chr., 2002.
  • 4: Sallmann, Klaus (Hg.): Die Literatur des Umbruchs 117-284 n. Chr., 1997.
  • 5: Herzog, Reinhart (Hg.): Restauration und Erneuerung 284-374 n. Chr., 1989.
The Cambridge Ancient History ~ CAH (Cambridge University Press, Cambridge):
Standarddarstellung der Alten Geschichte. Während die erste Auflage vorrangig den Bereich der politischen Geschichte abdeckte, bezieht die zweite Auflage verstärkt auch andere Aspekte (Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Historische Anthropologie usw.) mit ein. Gerade, wenn man eine Angabe zur Ereignisgeschichte sucht, kann sich auch ein Griff zur ersten Auflage nach wie vor lohnen. Der Umfang der einzelnen Artikel macht sie für den Anfänger teilweise schwer überschaubar. Die CAH ist als Hilfsmittel daher für eine wirkliche Erstinformation nur noch bedingt geeignet, sie steht an der Schwelle zur wissenschaftlichen Spezialliteratur. Einige Bände der ersten Auflage liegen mittlerweile auch frei verfügbar als Digitalisate vor:
Eine Ergänzung bilden einige thematisch angelegte Sammelbände:
Alle Cambridge Histories können in digitaler Form unter http://histories.cambridge.org (allerdings kostenpflichtig) konsultiert werden.
Aufstieg und Niedergang der römischen Welt ~ ANRW (Verlag de Gruyter, Berlin):
Mittlerweile der Versuch einer systematischen Gesamtdarstellung der römischen Welt in allen ihren Facetten in Form einer Sammelbandreihe. Hier finden Sie teilweise sehr gute Forschungsberichte. Insgesamt ist die Qualität der Beiträge aber sehr unterschiedlich. Ein elektronischer Titelindex steht unter http://www.cs.uky.edu/~raphael/scaife/anrw.html zur Verfügung.
Angesichts der – nicht zuletzt auch durch forschungspolitische Steuerungsmechanismen generierten – explosionsartigen Vermehrung der Publikationen ist es immer schwieriger, sich im Dickicht des Aufsatzdschungels zu orientieren. Seit jeher leistet die leider vor einiger Zeit eingestellte, jetzt aber wiederbelebte Reihe Wege der Forschung (WdF)– jetzt Neue Wege der Forschung (NWF) – hier beste Dienste. Die bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (Darmstadt) erscheinenden Bände versammeln jeweils besonders wichtige bzw. exemplarische Forschungsbeiträge. Für die Alte Geschichte relevant sind:
(1) Allgemeine Kulturgeschichte:
  • Pfohl, Gerhard: Das Alphabet. Entstehung und Entwicklung der griechischen Schrift,
  • Olshausen, Eckart: Antike Diplomatie, 1979.
  • Berneker, Erich: Zur griechischen Rechtsgeschichte, 1968.
  • Flashar, Hellmut: Antike Medizin, 1971.
  • Becker, Oskar: Zur Geschichte der griechischen Mathematik, 1965.
  • Johann, Horst Th.: Erziehung und Bildung in der heidnischen und christlichen Antike,
  • Siems, Andreas K.: Sexualität und Erotik in der Antike, 1988.
  • Kloft, Hans: Ideologie und Herrschaft in der Antike, 1979.
  • Alonso-Nuñez, José M.: Geschichtsbild und Geschichtsdenken im Altertum, 1991.
  • Wagner-Hasel, Beate: Matriarchatstheorien der Altertumswissenschaft, 1992.
(2) Griechische Geschichte:
  • Gschnitzer, Fritz: Zur griechischen Staatskunde, 1969.
  • Kinzl, Konrad: Die ältere Tyrannis bis zu den Perserkriegen. Beiträge zur griechischen Tyrannis, 1979.
  • Kinzl, Konrad: Demokratia. Der Weg zur Demokratie bei den Griechen, 1995.
  • Wirth, Gerhard: Perikles und seine Zeit, 1979.
  • Christ, Karl: Sparta, 1986.
  • Altheim, Franz/Rehork, Joachim: Der Hellenismus in Mittelasien, 1969.
(3) Römische Geschichte und Zugehöriges:
  • Huß, Werner: Karthago, 1992.
  • Pöschl, Viktor: Römische Geschichtsschreibung, 1969.
  • Oppermann, Hans: Römertum. Ausgewählte Aufsätze und Arbeiten aus den Jahren 1921 bis 1961, 1962.
  • Oppermann, Hans: Römische Wertbegriffe, 1967.
    Zur Gestalt des Herausgebers, der zu den profiliertesten Vertretern einer NS-Altertumskunde gehörte, vgl. http://www.gnomon.ku-eichstaett.de/LAG/oppermann.html.
  • Klein, Richard: Das Staatsdenken der Römer, 1966.
  • Kytzler, Bernhard: Rom als Idee, 1993.
  • Christ, Karl: Hannibal, 1974.
  • Baltrusch, Ernst: Caesar, 2007.
  • Pöschl, Viktor: Sallust, 19812.
  • Schneider, Helmuth: Zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der späten römischen Republik, 1976.
  • Schmitthenner, Walter: Augustus, 1969.
  • Binder, Gerhard: Saeculum Augustum. [3 Bde.], 1987-1991.
  • Klein, Richard: Prinzipat und Freiheit, 1969.
  • Wlosok, Antonie: Römischer Kaiserkult, 1978.
  • Schneider, Helmuth: Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der römischen Kaiserzeit, 1981.
  • Klein, Richard: Marc Aurel, 1979.
  • Kraft, Heinrich: Konstantin der Große, 1974.
  • Klein, Richard: Julian Apostata, 1978.
(4) Religions- und Kirchengeschichte:
  • Klein, Richard: Das frühe Christentum im römischen Staat, 1971.
  • Schlange-Schoeningen, Heinrich: Konstantin und das Christentum, 2007.
  • Ruhbach, Werner: Die Kirche angesichts der konstantinischen Wende, 1976.
  • Martin, Jochen: Christentum und antike Gesellschaft, 1990.
  • Frank, Karl S.: Askese und Mönchtum in der alten Kirche, 1975.
  • Koch, Klaus: Apokalyptik, 1982.
  • Schlerath, Bernfried: Zarathuštra, 1970.
  • Widengren, Geo: Der Manichäismus, 1977.
(5) Literatur, Philosophie und bildende Kunst:
  • Kraiker, Wilhelm: Archaische Plastik der Griechen, 1976.
  • Herrmann, Hans-Volkmar: Die Olympia-Skulpturen, 1987.
  • Latacz, Joachim: Homer. Tradition und Neuerung, 1979.
  • Latacz, Joachim: Homer. Die Dichtung und ihre Deutung, 1991.
  • Heitsch, Ernst: Hesiod, 1966.
  • Pfohl, Gerhard: Die griechische Elegie, 1972.
  • Calder, William M./Stern, Jacob: Pindaros und Bakchylides, 1970.
  • Seidensticker, Bernd: Satyrspiel, 1989.
  • Newiger, Hans-Joachim: Aristophanes und die alte Komödie, 1975.
  • Hommel, Hildebrecht: Wege zu Aischylos. [2 Bde.], 1974.
  • Diller, Hans: Sophokles, 1967.
  • Schwinge, Ernst-Richard: Euripides, 1968.
  • Marg, Walter: Herodot. Eine Auswahl aus der neueren Forschung, 19823.
  • Herter, Hans: Thukydides, 1968.
  • Gadamer, Hans-Georg: Um die Begriffswelt der Vorsokratiker, 1968.
  • Classen, Carl J.: Sophistik, 1976.
  • Patzer, Andreas: Der historische Sokrates, 1987.
  • Anastasiu, Anargyros: Kleinere attische Redner, 1977.
  • Seck, Friedrich: Isokrates, 1976.
  • Schindel, Ulrich: Demosthenes, 1987.
  • Moraux, Paul: Aristoteles in der neueren Forschung, 1968.
  • Moraux, Paul: Frühschriften des Aristoteles, 1975.
  • Hager, Fritz-Peter: Metaphysik und Theologie des Aristoteles, 1969.
  • Hager, Fritz-Peter: Ethik und Politik des Aristoteles, 1972.
  • Hager, Fritz-Peter: Logik und Erkenntnislehre des Aristoteles, 1972.
  • Seeck, Gutav A.: Die Naturphilosophie des Aristoteles, 1975.
  • Zintzen, Clemens: Der Mittelplatonismus, 1981.
  • Zintzen, Clemens: Die Philosophie des Neuplatonismus, 1977.
  • Skiadas, Aristoxenos D.: Kallimachos, 1975.
  • Effe, Bernd: Theokrit und die griechische Bukolik, 1986.
  • Stiewe, Klaus: Polybios, 1982.
  • Heintze, Helga v.: Römische Porträts, 1974.
  • Reutti, Fridolin: Die römische Villa, 1990.
  • Lefèvre, Eckard: Die römische Komödie: Plautus und Terenz, 1973.
  • Maurach, Gregor: Römische Philosophie, 1976.
  • Korzeniewski, Dietmar: Die römische Satire, 1970.
  • Büchner, Karl: Das neue Cicerobild, 1971.
  • Kytzler, Bernhard: Ciceros literarische Leistung, 1973.
  • Heine, Rolf: Catull, 1975.
  • Burck, Erich: Wege zu Livius, 19873.
  • Oppermann, Hans: Wege zu Vergil. Drei Jahrzehnte Begegnungen in Dichtung und Wissenschaft, 1963.
  • Oppermann, Hans: Wege zu Horaz, 1972.
  • Eisenhut, Werner: Properz, 1975.
  • Albrecht, Michael v.: Ovid, 1968.
  • Rutz, Werner: Lucan, 1970.
  • Maurach, Gregor: Seneca als Philosoph, 19872.
  • Lefèvre, Eckard: Senecas Tragödien, 1972.
  • Schalit, Abraham: Zur Josephus-Forschung, 1973.
  • Pöschl, Viktor: Tacitus, 1969.
  • Fatouros, Georgios: Libanios, 1983.
  • Lossau, Manfred J.: Ausonius, 1991.
  • Brox, Norbert: Pseudepigraphie in der heidnischen und jüdisch-christlichen Antike, 1977.
(6) Randvölker, Byzanz und Epochenabgrenzung:
  • Schwarz, Ernst: Zur germanischen Stammeskunde. Aufsätze zum neuen Forschungsstand, 1972.
  • Müller, Wolfgang: Zur Geschichte der Alemannen, 1975.
  • Christ, Karl: Der Untergang des römischen Reiches, 1970.
  • Hübinger, Paul E.: Zur Frage der Periodengrenze zwischen Altertum und Mittelalter, 1969.
  • Hübinger, Paul E.: Bedeutung und Rolle des Islam beim Übergang vom Altertum zum Mittelalter, 1968.
  • Hübinger, Paul E.: Kulturbruch oder Kulturkontinuität im Übergang von der Antike zum Mittelalter, 1968.
  • Hunger, Herbert: Das byzantinische Herrscherbild, 1975.
(7) Theorie und Methode:
  • Schieder, Theodor: Theorieprobleme der Geschichtswissenschaft, 1977.
  • Alföldi, Maria R.: Methoden der antiken Numismatik, 1989.
Einen ähnlichen Ansatz wie die WdF verfolgt die englischsprachige Reihe Edinburgh readings on the ancient world, die zudem speziell auf Studenten zugeschnitten ist, d. h. in der Originalpublikation in Griechisch oder Latein gegebene Quellenzitate werden übersetzt, Fachbegriffe zusätzlich erläutert.
  • Low, Polly: The Athenian empire, 2008.
  • Rhodes, Peter J.: Athenian democracy, 2004.
  • Whitby, Michael: Sparta, 2001.
  • Edmondson, Jonathan: Augustus, 2009.
  • Harrison, Thomas: Greeks and barbarians, 2001.
  • König, Jason: Greek athletics, 2010.
  • Ando, Clifford: Roman religion, 2003.
  • Scheidel, Walter/Reden, Sitta v.: The ancient economy, 2002.
  • Golden, Mark/Toohey, Peter: Sex and difference in ancient Greece and Rome, 2003.
Einen Überblick über aktuelle Tendenzen der Forschung geben auch Forschungsberichte: Solche erscheinen für die verschiedenen Gebiete der Alten Geschichte regelmäßig in der Zeitschrift Greece & Rome (G&R), unregelmäßig auch in Geschichte in Wissenschaft und Unterricht (GWU) und der Revue historique (RH).
Neben den genannten Reihen gibt es natürlich auch eine ganze Reihe empfehlenswerter Einzelbände, die einen Überblick über größere Epochen der Alten Geschichte zu vermitteln vermögen:
(1) Alter Orient/Ägypten:
  • Soden, Wolfram v.: Der alte Orient. Eine Einführung (= erw. Ausg. der 2. Aufl.), Darmstadt 2006.
  • Schlögl, Hermann A.: Das Alte Ägypten. Geschichte und Kultur von der Frühzeit bis zu Kleopatra, München 2006.
  • Wiesehöfer, Josef: Das antike Persien, München 1994.
  • Brosius, Maria: The Persians. An introduction, London/New York 2006.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
(2) Griechische Geschichte (Allgemein):
  • Bayer, Erich: Griechische Geschichte in Grundzügen, Darmstadt 1988 (6. Aufl.).
  • Weiler, Ingomar: Griechische Geschichte. Einführung, Quellenkunde, Bibliographie, Darmstadt 1988 (2. durchg. u. erw. Aufl.).
  • Finley, Moses I.: Die Griechen. Eine Einführung in ihre Geschichte und Zivilisation, München 1983 (2. durchg. Aufl.).
  • Stahl, Michael: Gesellschaft und Staat bei den Griechen. [2 Bde.] (= UTB 2430-2431), Paderborn 2003.
  • Bremmer, Jan N.: Greek religion, Oxford 1994.
    Unter dem etwas reißerischen Titel „Götter, Mythen und Heiligtümer im antiken Griechenland“ ist auch eine deutsche Fassung erhältlich.
  • Pomeroy, Sarah B. u. a.: A brief history of ancient Greece. Politics, society and culture, New York/Oxford, 2004.
    Bietet eine kompakte Darstellung der Politik- und Sozialgeschichte mit einigen Seitenblicken auf die Kulturgeschichte im engeren Sinne. Eingestreute Quellentexte in Übersetzung, zahlreiche Illustrationen und Karten sorgen für Anschaulichkeit. Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Morris, Ian/Powell, Barry B.: The Greeks. History, culture, and society, Upper Saddle River 2005.
  • Dickinson, Oliver T.: The Aegean Bronze Age (= Cambridge world archaeology), Cambridge 1994.
  • Ders.: The Aegean from Bronze Age to Iron Age, London/New York 2006.
  • Pomeroy, Sarah B. u. a.: Ancient Greece. A political, social and cultural history, Oxford 1999.
  • Sowerby, Robin: The Greeks. An introduction to their culture, London/New York 2009 (2. überarb. Aufl.).
  • Snodgrass, Anthony: Archaic Greece. The age of experiment, Berkeley/Los Angeles 1980.
(3) Geschichte einzelner Poleis (v. a. Athen und Sparta):
  • Welwei, Karl-Wilhelm: Die griechische Polis, Stuttgart 1998 (2. Aufl.).
  • Dreher, Martin: Athen und Sparta, München 2001.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Welwei, Karl-Wilhelm: Athen. Vom neolithischen Siedlungsplatz zur archaischen Großpolis, Darmstadt 1992.
  • Welwei, Karl-Wilhelm: Das klassische Athen. Demokratie und Machtpolitik im 5. und 4. Jahrhundert, Darmstadt 1999.
  • Habicht, Christian: Athen. Die Geschichte der Stadt in hellenistischer Zeit, München 1995.
  • Todd, Stephen C.: The shape of Athenian law, Oxford 1993.
  • Bleicken, Jochen: Die athenische Demokratie (= UTB 1330), Paderborn 1995 (4. Aufl.).
  • Link, Stefan: Der Kosmos Sparta. Recht und Sitte in klassischer Zeit, Darmstadt 1994.
  • Thommen, Lukas: Sparta. Verfassungs- und Sozialgeschichte einer griechischen Polis, Stuttgart 2003.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension und zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Welwei Karl-Wilhelm: Sparta. Aufstieg und Niedergang einer antiken Großmacht, Stuttgart 2004.
(4) Hellenismus:
  • Weber, Gregor (Hg.): Kulturgeschichte des Hellenismus. Von Alexander dem Großen bis Kleopatra, Stuttgart 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Wiemer, Hans-Ulrich: Alexander der Große, München 2005.
    Hier kommen Sie zur sehepunkte-Rezension.
  • Hölbl, Günther: Geschichte des Ptolemäerreiches. Politik, Ideologie und religiöse Kultur von Alexander dem Großen bis zur römischen Eroberung, Darmstadt 1994.
  • Green, Peter: Alexander to Actium, Berkeley 1990.
  • Gruen, Erich S.: The Hellenistic world and the coming of Rome, Berkeley 1984.
(5) Römische Geschichte:
  • Bellen, Heinz: Grundzüge der römischen Geschichte. [3. Bde.], Darmstadt 1995 (2. Aufl.), 1998 und 2003.
  • Christ, Karl: Römische Geschichte. Einführung, Quellenkunde, Bibliographie (= Die Altertumswissenschaft), Darmstadt 1994 (5. Aufl.).
  • Christ, Karl: Die Römer. Eine Einführung in ihre Geschichte und Zivilisation, München 1994 (3. überarb. Aufl.).
  • Heuß, Alfred: Römische Geschichte. Mit einem neuen Forschungsteil hg. von Jochen Bleicken, Werner Dahlheim und Hans-Joachim Gehrke, Paderborn 2003 (9. Aufl.).
  • König, Ingemar: Der römische Staat. [2 Bde.], Stuttgart 1992/1997.
  • Sommer, Michael: Römische Geschichte II. Rom und sein Imperium in der Kaiserzeit, Stuttgart 2009.
  • Bleicken, Jochen: Die Verfassung der römischen Republik. Grundlagen und Entwicklung (= UTB 460), Paderborn 1999 (8. Aufl).
  • Bleicken, Jochen: Verfassungs- und Sozialgeschichte des römischen Kaiserreiches. [2 Bde.] (= UTB 838-839), Paderborn 1995 (4. Aufl.) und 1994 (3. verb. Aufl.).
  • Ausbüttel, Frank M.: Die Verwaltung des römischen Kaiserreiches. Von der Herrschaft des Augustus bis zum Niedergang des weströmischen Reiches, Darmstadt 1998.
  • Meard, Mary/North, John/Price, Simon: The religions of Rome. [2 Bde.], Cambridge 1998.
    Unterteilt in einen Darstellungs- und einen Quellenband.
  • Rüpke, Jörg: Die Religion der Römer. Eine Einführung. München 2001.
  • Dulckeit, Gerhard/Schwarz, Fritz/Waldstein, Wolfgang: Römische Rechtsgeschichte. Ein Studienbuch (= Juristische Kurz-Lehrbücher), München 1989 (8. neu bearb. Aufl.).
  • Kunkel, Walter/Schermaier, Martin: Römische Rechtsgeschichte, Köln/Weimar/Wien 2005 (14. durchg. Aufl.).
  • Seibert, Jakob: Hannibal, Darmstadt 1993.
  • Bleckmann, Bruno: Die Germanen. Von Ariovist bis zu den Wikingern, München 2009.
  • Kampers, Gerd: Geschichte der Westgoten, Paderborn 2007.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  • Kamm, Antony: The Romans. An introduction, London/New York 2008 (2. überarb. Aufl.).
    Zusatzmaterial im Internet unter http://www.the-romans.co.uk.
  • Johne, Klaus-Peter (Hg.): Die Zeit der Soldatenkaiser. Krise und Transformation des Römischen Reiches im 3. Jahrhundert n. Chr. (235-284), Berlin 2008.
    Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension und zur sehepunkte-Rezension.
(6) Sozial- und Wirtschaftsgeschichte:
  • Bresson, Alain: L’économie de la Grèce des cités (fin VIe-Ier siècle a. C.) (= Collection U). [2 Bde.], Paris 2007.
    Hier kommen Sie zur BMCR-Rezension.
  • Gschnitzer, Fritz: Griechische Sozialgeschichte von der mykenischen bis zum Ausgang der klassischen Zeit (= Wissenschaftliche Paperbacks Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. 16), Wiesbaden 1981.
  • Alföldy, Géza: Römische Sozialgeschichte (= Wissenschaftliche Paperbacks Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. 8), Wiesbaden 1984 (3. völlig überarb. Aufl.).
(7) Sonstiges:
  • Pfiffig, Ambros J.: Einführung in die Etruskologie. Probleme, Methoden, Ergebnisse, Darmstadt 1991 (4. Aufl.).
  • Schneider, Helmuth: Einführung in die antike Technikgeschichte, Darmstadt 1992.
  • Frank, Karl S.: Lehrbuch der Geschichte der Alten Kirche, Paderborn 2002 (3. Aufl.).
  • Markschies, Christoph: Das antike Christentum. Frömmigkeit, Lebensformen, Institutionen, München 2006.
Immer noch lesenswert, ja teilweise unersetzt sind einige Klassiker. Diese älteren Darstellungen sind vor allem deshalb nicht zu verachten, weil sie im Regelfall noch direkt aus den Quellen gearbeitet wurden:
In Fachkreisen weithin verpönt ist die Benutzung des Ploetz, obwohl die neuesten Auflagen von renommierten Gelehrten betreut wurden. Um sich ein stabiles Grundgerüst an faktographischem Wissen anzueignen oder dieses zu rekapitulieren, leistet das Werk jedoch durchaus gute Dienste:
  1. Kompakt-Ploetz, Freiburg 2005 (38. überarb. u. aktual. Aufl.).
    Früher bekannt unter dem Titel „Der kleine Ploetz“. Bietet ein gutes ereignisgeschichtliches Grundgerüst.
  2. Der große Ploetz. Die Enzyklopädie der Weltgeschichte, Göttingen 2008 (35. völlig überarb. Aufl.).
    Eher geeignet zum Nachschlagen. Sehr nützlich sind die Schemazeichnungen zur Verfassungsgeschichte. Die neueste Überarbeitung bringt ein farbiges Layout und zahlreiche Karten mit.