Tutorium Quercopolitanum - Andreas Hartmann

7.3.2.5 Spezialbibliographien:

Daneben finden Sie im Internet eine Reihe von Datenbanken zu Spezialthemen, die Ihnen das Leben zusätzlich erleichtern:
  1. Bibliotheca Classica Selecta (BCS): Das Portal bietet für das Bibliographieren vor allem mit einer inhaltlich gegliederten Einsteigerbibliographie (BCS-BOR unter http://bcs.fltr.ucl.ac.be/BOPlan.html) und einer Datenbank mit den Inhaltsverzeichnissen wichtiger altertumswissenschaftlicher Zeitschriften (TOCS-IN unter http://bcs.fltr.ucl.ac.be/TOCS-IN/default.htm) wichtige Hilfestellung.
  2. Bibliothèque des sciences de l’antiquité: http://bsa.biblio.univ-lille3.fr/bibliographies.htm.
    Sammlung von Auswahlbibliographien. Gegenwärtig liegen Literatursammlungen zu folgenden Themen vor: Ptolemaica (Ägypten in hellenistischer Zeit), Lucretius (De rerum natura Buch 3), Curtius Rufus (Bücher 8-10), Aristoteles (Rezeption im 19. Jh.), Polemos (Krieg in Griechenland von der Schlacht bei Marathon bis zum Tod Alexanders d. Gr.), Gesellschaft und Wirtschaft im alten Griechenland, Epiros, Skythen, Philodemos, Pausanias, Hadrian.
  3. Atlas Bibliographique de l’Antiquité Classique (ABAC): http://bsa.biblio.univ-lille3.fr/abac/abacaccueil.
    Interaktive Karten ermöglichen einen zielgerichteten Zugriff auf archäologische Literatur zu bestimmten Fundorten. Bis jetzt liegt der Abschnitt über Britannien vor.
  4. Numismatic Index of Periodicals (NIP): http://www.harrybassfoundation.org/search_numlit.asp.
  5. Numismatic Literature (NumLit): http://www.numismatics.org/Numlit/Numlit.
  6. Nestor – Bibliographie zum vorklassischen Griechenland bis in homerische Zeit: http://classics.uc.edu/nestor
  7. Chloris – An Aegean Bronze Age Bibliography: http://www.chass.utoronto.ca/fine_arts/chloris/srchMain.html.
  8. Teiresias – a bibliography of Boiotian studies: http://collection.nlc-bnc.ca/100/201/300/teiresias.
  9. Bulletin d’Histoire Achéménide: http://www.achemenet.com.
    PDF-Fassungen der in der Zeitschrift Topoi abgedruckten bzw. als Monographie publizierten Literaturberichte von Pierre Briant im Rahmen des vorzüglichen Achemenet-Projektes, das auch eine Vielzahl von Quellendokumenten erschließt.
  10. Nomoi – Bibliographie zur griechischen Rechtsgeschichte: http://www.sfu.ca/nomoi.
  11. Alexander the Great – a bibliography: http://hum.ucalgary.ca/wheckel/alexande.htm.
    Neben einer 1300 Einträge umfassenden allgemeinen Bibliographie zu Alexander d. Gr. bietet Waldemar Heckel von der Universität Calgary auf dieser Seite auch thematische Auszüge zu spezielleren Themenstellungen und eine Literaturliste zur Geschichte der Diadochen.
  12. Hellenistic Bibliography: http://132.229.7.185/letteren/opleiding/klassieketalen/index.php3?m=&c=86.
    Von Martine Cuypers kompilierte umfassende Bibliographie zur hellenistischen Dichtung (ca. 17.350 Titel), die aber auch wertvolle Abschnitte zur hellenistischen Geschichte, zum ptolemaiischen Ägypten sowie zu den Bereichen Ideologie/Patronage enthält.
  13. Neue Forschungen zur Spätantike (1990-2002): http://userpage.fu-berlin.de/~antike/fmi/antike/Bibliographie.html.
  14. Bibliographie Biblique Informatisée de Lausanne (BiBIL): https://wwwdbunil.unil.ch/bibil//bi/de/bibilhome.html.
    Erschließt die indexierte Literatur über eine differenzierte Suchmaske und ermöglicht den direkten Export von Suchergebnissen in die Literaturverwaltungsprogramme Endnote und Reference Manager.
  15. Pinax Online: http://perswww.kuleuven.ac.be/~u0013314/pinaxonline.html.
    Zusammenstellung bibliographischer Webressourcen zur griechischen Geschichte.
  16. Ancient Greek Costume: http://scholar.library.csi.cuny.edu/roccos/greekcostume.
    Von Linda Jones Roccos kompilierte Bibliographie zu allen Aspekten altgriechischer Kleidung.
  17. Bibliographien zur Black Athena-Debatte: http://www.shikanda.net/afrocentrism/bibliobla.htm.
Daneben sollten Sie das exzellente Verzeichnis von Alessandro Cristofori (http://www.rassegna.unibo.it/rassegna/bibliogr.html) konsultieren.
In den Standardbibliographien teilweise nicht erschlossen sind einige nur in elektronischer Form publizierte Zeitschriften, die gleichwohl interessante Artikel enthalten können:
  1. Göttinger Forum für Altertumswissenschaft (GFA): http://gfa.gbv.de.
  2. Princeton/Stanford Working Papers in Classics (PSWPC): http://www.princeton.edu/~pswpc.
    Unter „working papers“ versteht man Vorabpublikationen, die oft noch ein work in progress darstellen. Beim der Zitieren ist daher stets die Textversion anzugeben!
  3. Folia Electronica Classica (FEC): http://bcs.fltr.ucl.ac.be/fe/default.htm.
  4. Didaskalia: http://www.didaskalia.net.
    Zeitschrift zum antiken Theater und seiner Rezeption.
  5. Leeds International Classical Studies: http://www.leeds.ac.uk/classics/lics.
  6. Studia Humaniora Tartuensia (SHT): http://www.ut.ee/klassik/sht.
  7. Frankfurter elektronische Rundschau zur Altertumskunde (FeRA): http://www.fera-journal.eu.
Unter Zuhilfenahme dieser Hilfsmittel werden Sie sehr schnell weit mehr Fachliteratur nachweisen als sie in Ihrem ganzen Studium lesen können. Um die allerneuesten Aufsätze zu finden, können Sie noch die aktuellen Ausgaben altertumswissenschaftlicher Fachzeitschriften von Hand durchsehen. Die eigentlichen Schwierigkeiten bei der Bearbeitung eines Themas beginnen jedoch erst nach der mechanischen Tätigkeit des Bibliographierens.