Tutorium Quercopolitanum - Andreas Hartmann

14.4 Geographie

Geschichte spielt sich immer in einem definierten geographischen Raum ab, der entscheidenden Einfluss auf die Handlungsmöglichkeiten des Menschen besitzt. Wenn Sie daher Ortsnamen in den Quellen oder der Fachliteratur finden, die Sie geographisch nicht verorten können, schlagen Sie in den angeführten Kartenwerken nach, es wird das Verständnis der Texte wesentlich erleichtern!
  1. Talbert, Richard J.: Barrington atlas of the Greek and Roman world. [3 Bde.], Princeton 2000.
    Das Werk verfügt über Ortsnamenregister mit ausführlichen Literaturhinweisen (dies auch in einer CD-ROM-Version). Hier können Sie (fast) jeden antiken Ortsnamen nachweisen und auf den topographischen Karten lokalisieren.
  2. Interactive Ancient Mediterranean – Map Room: http://iam.classics.unc.edu/map/map_room.html.
    Die Überblickskarten basieren auf der für den Barrington Atlas geleisteten Arbeit und sollten gewissermaßen ein Hineinschnuppern in das Projekt ermöglichen. Das Angebot bewahrt seine Nützlichkeit aber auch nach Publikation des gedruckten Werkes.
  3. Ancient World Mapping Centre – Map Room: http://www.unc.edu/awmc/mapsforstudents.html.
    Stellt eine wachsende Zahl von professionellen Karten zu spezifischen historischen Themen zu Lehrzwecken frei zur Verfügung.
  4. Wittke, Anne-Maria; Olshausen, Eckart; Szydlak, Richard: Historischer Atlas der antiken Welt (= DNP Suppl. ), Stuttgart 2007.
    Im Gegensatz zu den topographischen Karten im Barrington Atlas bietet dieser Supplementband zum DNP Themenkarten zu vielen Bereichen der Alten Geschichte. Hier kommen Sie zur H-Soz-u-Kult-Rezension.
  5. Talbert, Richard J.: Atlas of classical history, London u. a. 1985.
  6. Hammond, Nicholas G. L.: Atlas of the Greek and Roman world in antiquity, Park Ridge 1981.
  7. Tübinger Atlas des Vorderen Orients (TAVO).
    Exzellentes Kartenwerk für einen wichtigen Teilbereich der Alten Geschichte, das auf intensiver Forschungsarbeit beruht, die in den Beiheften präsentiert wird.
  8. Maproom: http://www.maproom.org.
    Digitalisate älterer Kartenwerke, wie z. B. Spruner/Menkes und Kieperts Atlas antiquus (1865 bzw. 1869), Spruner/Menkes Historischer Handatlas (1880), Droysens Allgemeiner historischer Handatlas (1886) und Putzgers Historischem Schul-Atlas (Auflagen von 1905, 1914 und 1923). Die Karten können in einem zoombaren Flashformat betrachtet, jedoch nicht als Grafikdatei ausgespeichert werden.
  9. Mapping History Project: http://mappinghistory.uoregon.edu.
    Bietet in der Sektion „Europäische Geschichte“ eine Reihe von Modulen zur Alten Geschichte. Besonders hilfreich sind die animierten Karten, die in besonderer Weise geeignet sind historische Verläufe zu visualisieren.
  10. Perseus Atlas Tool: http://old.perseus.tufts.edu/cgi-bin/patlas.
    Ein interaktiver Atlas der Alten Welt, der die individuelle Zusammenstellung von Karten ermöglicht.
Eine gute Einführung in die Disziplin der historischen Geographie bietet:
Olshausen, Eckart: Einführung in die historische Geographie der Alten Welt, Darmstadt 1991.